1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
 
 
Bewertung:
 
 
12 Besucher online

Veranstaltungskalender

Hier haben Sie die Möglichkeit die Veranstaltungstermine durchzusehen oder Sie können Ihre Veranstaltung HIER KOSTENLOS VERANSTALTUNGEN EINTRAGEN

 
 
 
 
 
 
 
  • Trauermette

    Sa, 20.04.2019, 07:00 Uhr Hall in Tirol

    Karsamstag 20. April – 07.00 Uhr Hall, Herz-Jesu-Basilika (Stiftsplatz) Trauermette Cantori Gregoriani Milano Die Wasser des Todes umwogten mich, die Fluten des Unheils umgaben mich. Da gähnten offen die Tiefen des Abgrunds... Er streckte die Hand aus der Höhe und fasste mich, heraus zog er mich aus den großen Wassern. Er führte mich hinaus in die Weite, Er brachte Rettung mir, weil er mich liebte. Eine Leuchte lässt du strahlen, in mein Dunkel bringst du, o Gott, das Licht. (Psalm 17) Er hat mich geführt und lassen gehen in die Finsternis und nicht in das Licht. Er hat seine Hand gewendet wider mich, und handelt gar anders mit mir für und für. Er hat mein Fleisch und Haut alt gemacht, und mein Gebein zerschlagen. Er hat mich verbauet, und mich mit Galle und Mühe umgeben. Er hat mich in die Finsternis gelegt, wie die Toten in der Welt. Er hat mich vermauert, dass ich nicht heraus kann, und mich in harte Fesseln gelegt. Und wenn ich gleich schreie und rufe, so stopft er die Ohren zu vor meinem Gebet. Eintritt frei

  • Party

    Sa, 20.04.2019, 20:00 Uhr Hall in Tirol

    Soundkillaz Oster Special

  • Aus der Tiefe...

    Sa, 20.04.2019, 20:15 Uhr Hall in Tirol

    Karsamstag 20. April – 20.15 Uhr Hall, Salzlager Aus der Tiefe... Messiaen Et exsecto…, Scelsi, Ustvolskaya, Varèse Windkraft - Kapelle für Neue Musik Ltg: Kasper de Roo Im Zentrum der neuen Kooperation mit dem Tiroler Ensemble Windkraft steht Olivier Messiaens Et exspecto resurrectionem mortuorum (Und ich erwarte die Auferstehung der Toten, Text aus dem liturgischen CREDO). Messiaen schrieb dieses Werk in Erinnerung an die Opfer der beiden Weltkriege – kein Requiem, sondern ein Bekenntnis des Glaubens. Der Tod? Es gibt ihn natürlich. Ich für meinen Teil betone die Auferstehung! Er bindet u.a. den Gesang des Uirapuru ein, den – der Legende nach – ein Sterbender in der Stunde des Todes hört. Als definitiv spirituell beschreibt Galina Ustvolskaya ihre Musik, weil ich alles von mir gegeben habe. Meine Seele, mein Herz. Ihre Symphonie Nr. 5 („Amen“) bildet den musikalischen Gegenpol zu Messiaen. Die klangliche und räumliche Verbindung stellen Edgar Varèses Intégrales und Giacinto Scelsis I presagi – das in drei Sätzen den Untergang der Maya-Stadt vorhersagt. In Kooperation mit dem Ensemble Windkraft – Kapelle für Neue Musik (Tirol). Einstimmung – 19.15 Uhr FESTIVALBÜRO & KARTEN Schmiedgasse 5, 6060 Hall i.T. Tel: +43 5223 53808 office@osterfestival.at • Österreichweit in allen Vorverkaufsstellen von Ö-Ticket • In Innsbruck u.a. Innsbruck Ticketservice Burggraben 3, 6020 Innsbruck, +43 (0)512 / 5356 IVB Kundencenter Stainerstraße 2, 6020 Innsbruck, +43 (0)512 / 5307 500 • In Hall u.a. Tourismusverband Region Hall-Wattens Unterer Stadtplatz 19, 6060 Hall i.T., +43 (0)5223 / 45 544 • In allen Sparkassen und Raiffeisenkassen (österreichweit) • Sowie im Internet www.osterfestival.at Weitere Informationen: www.osterfestival.at/

  • Twenty-seven perspectives (2018, Premiere im deutschsprachigen Raum)

    So, 21.04.2019, 20:15 Uhr Innsbruck

    Ostersonntag 21. April – 20.15 Uhr Innsbruck, Congress (Dogana)
 Twenty-seven perspectives (2018, Premiere im deutschsprachigen Raum) Mit: Régis Badel, Amanda Barrio Charmelo, Olga Dukhovnaya, Jacquelyn Elder, Simon Feltz, Maria Ferreira Silva, Aki Iwamoto, Daan Jaartsveld, Louis Nam Le Van Ho, Noé Pellencin Choreographie: Maud Le Pladec Ich stelle mir Twenty-seven perspectives als ein Stück mit Resonanz vor, ein leeres Blatt, mit dem ich immer wieder anfange. Maud Le Pladec In ihrem neuen Stück Twenty-seven perspectives steht für Maud Le Pladec die Musik im Zentrum. Die junge, französische Choreographin macht aus Schuberts Unvollendeter eine geisterhafte Partitur, aus der sich Tanz entwickelt – ein Spiel, eine Meditation mit der Zahl 27. Kann ich sehen, was ich hören kann, oder kann ich hören, was ich sehen kann? In anderen Worten, wie kann man Musik betrachten und Tanz hören? Die Bewegungen sowie Gesten der Tänzer werden zu virtuellen und tugendhaften Gegenpunkten zwischen dem Hören und Sehen, der Bewegung und den Schwingungen und Stille eines trügerischen Scheins. Gemeinsam mit dem Komponisten Pete Harden taucht sie tief in das musikalische Monument ein und lässt eine tänzerische Symphonie voll Schönheit und Poesie erstehen. FESTIVALBÜRO & KARTEN Schmiedgasse 5, 6060 Hall i.T. Tel: +43 5223 53808 office@osterfestival.at • Österreichweit in allen Vorverkaufsstellen von Ö-Ticket • In Innsbruck u.a. Innsbruck Ticketservice Burggraben 3, 6020 Innsbruck, +43 (0)512 / 5356 IVB Kundencenter Stainerstraße 2, 6020 Innsbruck, +43 (0)512 / 5307 500 • In Hall u.a. Tourismusverband Region Hall-Wattens Unterer Stadtplatz 19, 6060 Hall i.T., +43 (0)5223 / 45 544 • In allen Sparkassen und Raiffeisenkassen (österreichweit) • Sowie im Internet www.osterfestival.at Weitere Informationen: www.osterfestival.at/

  • Osterparty

    So, 21.04.2019, 20:30 Uhr Thaur

    MK Thaur

  • Feuerwehrball

    So, 21.04.2019, 21:00 Uhr Hall in Tirol

    Musik und Tanz

  • Osterbrunch

    Mo, 22.04.2019, 11:00 Uhr Mils

    Dixie Brass Tyrol

  • Lesung

    Do, 25.04.2019, 20:00 Uhr Hall in Tirol

    Livia Klingl, Marco Dinic

  • Feier mit!

    Fr, 26.04.2019, 09:00 Uhr Hall in Tirol

    21 Jahre Wams Laden Hall Sagenhafte Geburtstagspreise

  • Frühjahrskonzert

    Fr, 26.04.2019, 20:00 Uhr Mils

    MK Mils

 
 
calendar_day_mocalendar_day_tucalendar_day_wecalendar_day_thcalendar_day_frcalendar_day_sacalendar_day_su
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930




 

Powered by Weblication® CMS

Generiert in 3.871 Sekunden mit 76.1 MB Speicher