1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
 
 
Bewertung:
 
 

Volders

Die Urnengräber von Volders (1200-800 v.Chr.) und die Reste der Rätischen Siedlung (4. bis 1. Jh. v.Chr.) belegen eine etwa 3000-jährige Besiedelung.
955 n.Chr. taucht der Name Volders erstmals in den Urkunden auf und ist höchstwahrscheinlich vorrömischen Ursprungs. Flurnamen wie z.B. "Quadreis" und "Kaplum", mitten im heutigen Dorfgebiet, sprechen für eine Besiedlung in rätoromanischer Zeit.

Volders

Bereits im Mittelalter standen hier die Schlösser Friedberg und Aschach sowie die Ansitze Hauzenheim, Kolbenturm, Volderthurn und Schönwerth. Ursprünglich unterstand Volders der Urpfarre Kolsass, wurde 1629 eine eigenständige Kuratie und 1891 selbständige Pfarre. 1253 wurde die Pfarrkirche, die dem Hl. Johannes geweiht ist, erstmals erwähnt.

Volders

Im 12. Jahrhundert gehörte Volders gerichtlich gesehen zum Landgericht Rottenburg und fiel erst später dem Gericht Rettenberg zu. Schon 1312 waren Volders und Grossvolderberg eigenständige Gemeinden und im Jahre 1973 erfolgte die Zusammenlegung der Gemeinden Kleinvolderberg, Grossvolderberg und Volders. Volders hat eine Fläche von 3242 ha und ca. 3700 Einwohner.

Quelle: Heimatkunde und Museumsverein Wattens-Volders

Tipp zum Wandern:
Der historische Rundwanderweg Wattens-Volders

Weitere Infos zu dieser Wanderung:
Museum Wattens (Museum für Industrie und Vorgeschichte)
Hall in Tirol (Ortsinfos, Veranstaltungen, Fotos und Bilder der Stadt Hall)
Volders (Gemeinde Volders)
Wattens (Heimat des Swarovski-Konzerns)
Kristallwelten (Swarovski Kristallwelten)

 
 

Kontakt

(Website-Betreiber)
NETGRAF Webdesign & Internetservice

Die offizielle Homepage der Stadt Hall finden Sie www.hall-in-tirol.at

 

Powered by Weblication® CMS

Generiert in 3.563 Sekunden mit 58.73 MB Speicher