1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
 
 
Bewertung:
 
 
15 Besucher online

Veranstaltungskalender

Hier haben Sie die Möglichkeit die Veranstaltungstermine durchzusehen oder Sie können Ihre Veranstaltung HIER KOSTENLOS VERANSTALTUNGEN EINTRAGEN

 
 
 
 
 
 
 
  • Go Figure Out Yourself (2018, Premiere im deutschsprachigen Raum)

    So, 07.04.2019, 20:15 Uhr Hall in Tirol

    So. 07. April – 20.15 Uhr Hall, Salzlager Go Figure Out Yourself (2018, Premiere im deutschsprachigen Raum) Ultima Vez Choreographie: Wim Vandekeybus Vielleicht ist es ein Kabarett mit vielen Fragen und ohne Antwort Vielleicht ist es eine Reise auf die dunkle Seite Vielleicht ist Langeweile der Auslöser von Streit Vielleicht ist alles Lüge Vielleicht kommen Sie nicht bis zum Ende .... Vielleicht sollten Sie es selber erfahren! In Go Figure Out Yourself treffen im unbegrenzten Raum fünf verschiedene Charaktere auf das Publikum. Die Performer führen mit Wort, Musik und Tanz die Besucher über unvorhersehbare und aufregende Wege in eine andere Welt. Das Auge betrachtet – aus der Nähe, aus der Ferne. Jeder macht sich sein eigenes Bild, die Grenzen zwischen Performer und Zuschauer verschwinden. Durch die freie Bewegung im Raum werden Sie Teil eines kollektiven Geschehens. Go Figure Out Yourself ist eine faszinierende gemeinsame Suche. Alles ist so wie es ist. FESTIVALBÜRO & KARTEN Schmiedgasse 5, 6060 Hall i.T. Tel: +43 5223 53808 office@osterfestival.at • Österreichweit in allen Vorverkaufsstellen von Ö-Ticket • In Innsbruck u.a. Innsbruck Ticketservice Burggraben 3, 6020 Innsbruck, +43 (0)512 / 5356 IVB Kundencenter Stainerstraße 2, 6020 Innsbruck, +43 (0)512 / 5307 500 • In Hall u.a. Tourismusverband Region Hall-Wattens Unterer Stadtplatz 19, 6060 Hall i.T., +43 (0)5223 / 45 544 • In allen Sparkassen und Raiffeisenkassen (österreichweit) • Sowie im Internet www.osterfestival.at Weitere Informationen: www.osterfestival.at/

  • Das weiße Band (2009) Eine deutsche Kindergeschichte

    Mo, 08.04.2019, 20:00 Uhr Innsbruck

    Mo. 08. April – 20.00 Uhr Innsbruck, Leokino Das weiße Band (2009, 144‘) Eine deutsche Kindergeschichte u.a. mit Christian Friedel, Burghart Klaußner, Ulrich Tukur, Josef Bierbichler, Susanne Lothar, Branko Samarovski, Birgit Minichmayr Buch und Regie: Michael Haneke Kamera: Christian Berger Ein Stillleben eines Dorfes im protestantischen Norden Deutschlands im Jahre 1913/14, kurz vor dem Ausbruch des Ersten Weltkriegs. Es ist die Geschichte eines Dorfes und des vom Dorflehrer geleiteten Schul- und Kirchenchors, der kindlichen und jugendlichen Sänger sowie deren Familien – ein Querschnitt der Gesellschaft: Gutsherr, Pfarrer, Gutsverwalter, Hebamme, Arzt, Bauern. Das Dorf wird im Alltag von Glauben, Arbeit und feudalen Strukturen geprägt. Durch eine Reihe mysteriöser Unfälle gerät alles aus dem Lot. Mit der Zeit nehmen die Vorkommnisse den Charakter ritueller Bestrafungen an. Produktion: Wega-Filmproduktion / X Filme Creative Pool (D) / Les Films du Losange (F) / Lucky Red (I) Die Karten sind direkt über das Kino erhältlich

  • Fliegende Leere Pagh-Paan, Vivier, Odeh-Tamimi, Demetz, Tulve

    Di, 09.04.2019, 20:15 Uhr Hall in Tirol

    Di. 09. April – 20.15 Uhr Hall, Salzlager Fliegende Leere Pagh-Paan, Vivier, Odeh-Tamimi, Demetz, Tulve ensemble recherche Das Freiburger ensemble recherche – seit den Anfängen des Osterfestival Tirol immer wieder zu Gast – lässt von verschiedenen Weltkulturen inspirierte Musik erklingen. Im Zentrum stehen Werke der koreanischen Komponistin Younghi Pagh-Paan, die sich immer wieder auf ihre Heimat bezieht: HANG-SANG IV, das ständig Wiederkehrende, das Weiße des Pinselstrichs, die fliegende Leere; Imaginärer Tanz einer Dichterin – über die koreanische Literatin Chohui, die durch die Shinson (göttliche Wesen mit magischen Kräften) die Grenzen der Wirklichkeit überschreitet; Dreisam-Nore, ein Lied (kor. Nore) über den Fluss Dreisam. Claude Viviers Cinq chansons pour percussion sind wiederum Nachklänge einer Indonesienreise mit den metallenen Stimmen javanischer Buckelgongs, balinesischer und alpiner Glockenspiele, japanischer Klangschalen und thailändischer Gongs. Ein Fest der Sinne. Einstimmung – 19.15 Uhr Eine Produktion des Osterfestival Tirol. FESTIVALBÜRO & KARTEN Schmiedgasse 5, 6060 Hall i.T. Tel: +43 5223 53808 office@osterfestival.at • Österreichweit in allen Vorverkaufsstellen von Ö-Ticket • In Innsbruck u.a. Innsbruck Ticketservice Burggraben 3, 6020 Innsbruck, +43 (0)512 / 5356 IVB Kundencenter Stainerstraße 2, 6020 Innsbruck, +43 (0)512 / 5307 500 • In Hall u.a. Tourismusverband Region Hall-Wattens Unterer Stadtplatz 19, 6060 Hall i.T., +43 (0)5223 / 45 544 • In allen Sparkassen und Raiffeisenkassen (österreichweit) • Sowie im Internet www.osterfestival.at Weitere Informationen: www.osterfestival.at/

  • Konzert

    Di, 09.04.2019, 20:30 Uhr Hall in Tirol

    Saudadas, Erik Friedlander

  • Welt. Zerstörung und Hoffnung

    Mi, 10.04.2019, 20:15 Uhr Innsbruck

    Mi 10. April – 20.15 Uhr Innsbruck, Haus der Begegnung Welt. Zerstörung und Hoffnung Gespräch mit Bischof Hermann Glettler Das Herz des Menschen sehnt sich nach Zugehörigkeit. Kurz vor Weihnachten ist mir in der Innsbrucker Innenstadt, in der Nähe meines Hauses, ein älterer Mann aufgefallen. Er war offensichtlich verwirrt, auch ein wenig betrunken und fand nicht mehr zurück zu seinem Hotel. Im Trubel der Stadt verloren. Er stammte aus Südafrika und war mit einem Reiseunternehmen auf einer Viertagesreise „White Europe“ – dabei auch einen Tag in Innsbruck. Nach mühsamen Recherchen konnten wir sein Hotel finden. Es gibt nicht nur diese „verlorenen“ Touristen; Umherirrende, die sich in der heillosen Überfülle optimierter Reiseangebote nicht mehr auskennen. In unserer Wohlstandsgesellschaft besteht neben der überaus großen Not einer physischen Obdachlosigkeit mindestens so intensiv das Problem einer seelischen Obdachlosigkeit. Nicht selten kommen psychische Erkrankungen dazu… Der (im Evangelium von einem „unreinen Geist“ beherrschte) Mensch muß doppeltes Leid ertragen. Er irrt im Unbewohnbaren umher. Er ist sozial vollkommen isoliert und ohnmächtig gegenüber dem unbändigen Verlangen, sich selbst zu quälen und zu zerstören. Der Leidende (im Evangelium) sucht die Begegnung mit Jesus. Er läuft zu Jesus hin und wirft sich vor ihm nieder. Er spricht nicht selbst, sondern der "unreine Geist" spricht durch ihn. Er nennt Jesus „Sohn des höchsten Gottes“. Umgekehrt fragt Jesus den „unreinen Geist“ nach seinem Namen, und der antwortet: „Mein Name ist Legion; denn wir sind viele“: Einer – und zugleich viele! „Legion“ ist (zu Jesu Zeiten) ein militärischer Fachausdruck, der die größte römische Heereseinheit mit bis zu 6000 Fußsoldaten bezeichnet... (aus Die fremde Gestalt. Gespräche über den unbequemen Jesus von Hermann Glettler und Michael Lehofer) Eintritt frei

  • Macondo (2014, 98‘)

    Do, 11.04.2019, 18:15 Uhr Innsbruck

    Do. 11. April – 18.15 Uhr Innsbruck, Leokino Macondo (2014, 98‘) Regie & Drehbuch: Sudabeh Mortezai Mit Ramasan Minkailov, Aslan Elbiev, Kheda Gazieva, Askhab Umaev, Hamsat Nasuhanow. Rosa Minkailova, Iman Nasuhanowa, Champascha Sadulajev, Masud Abdiasis, Anna Resch u.a. Sprachen: Deutsch/Tschetschenisch Ramasan muss für einen Elfjährigen viel Verantwortung übernehmen. In der traditionellen tschetschenischen Gesellschaft gilt er seit dem Tod seines Vaters als Mann im Haus, der sich um seine Mutter und seine zwei jüngeren Schwestern kümmern muss. Seine Welt ist in Macondo angesiedelt, einer rauen Flüchtlingssiedlung mitten im Industriegebiet am Stadtrand von Wien. Ramasan spricht viel besser Deutsch als seine Mutter Aminat und agiert bei Amtswegen als Übersetzer. Sie ist auf seine Hilfe angewiesen, muss sie doch mit dem Verlust ihres Mannes, der Flucht aus Tschetschenien und dem harten Alltag als berufstätige, alleinerziehende Mutter in einer fremden Gesellschaft zurechtkommen. Ramasans enge Welt bricht mit Isa, ein Kriegskamerad des toten Vaters, auf. Isa stattet der Familie einen Besuch ab… Produktion: FreibeuterFilm Die Karten sind direkt über das Leokino erhältlich.

  • Ostermarkt

    Fr, 12.04.2019, 09:00 Uhr Hall in Tirol

    ... Austellung "Kunst am Ei"

  • PANORAMA – so viel wie möglich sehen (2018, Premiere im deutschsprachigen Raum)

    Fr, 12.04.2019, 20:15 Uhr Innsbruck

    Fr. 12. April – 20.15 Uhr Innsbruck, Congress (Dogana)
 PANORAMA – so viel wie möglich sehen (2018, Premiere im deutschsprachigen Raum) Motus Mit Maura Nguyen Donohue, John Gutierrez, Valois Marie Mickens, Eugene the Poogene, Perry Yung/Richard Ebihara, Zishan Ugurlu Regie: Enrico Casagrande, Daniela Nicolò Als eine der radikalsten Theatergruppen in Europa heute wird das italienische Künstlerkollektiv Motus gesehen, das 2018 mit seinem berührenden Stück MDLSX zu Gast beim Osterfestival Tirol war. Ihr neues Werk, Panorama, geht dem menschlichen Bedürfnis in Bewegung zu bleiben, sowie der Frage nach dem Wer und Was wir sind auf den Grund. Die zehn Performer, Mitwirkenden der multiethnischen Performance-Gruppe Great Jones Repertory Company (NY), haben alle aufgrund ihrer künstlerischen Entscheidungen Migration erlebt. Es vermischen sich biographische Ereignisse mit neuen Landschaften, in denen das Nomadentum zu einem grundlegenden Aspekt des Lebens wird. Sie werfen festgefahrene Sichtweisen um, die Menschen, Nationalitäten, etc. definieren sowie Ethnien, sexuelle Orientierungen, etc. in Kategorien einteilen wollen. Eine Hymne an Lebensformen ohne Grenzen und Vorurteile. FESTIVALBÜRO & KARTEN Schmiedgasse 5, 6060 Hall i.T. Tel: +43 5223 53808 office@osterfestival.at • Österreichweit in allen Vorverkaufsstellen von Ö-Ticket • In Innsbruck u.a. Innsbruck Ticketservice Burggraben 3, 6020 Innsbruck, +43 (0)512 / 5356 IVB Kundencenter Stainerstraße 2, 6020 Innsbruck, +43 (0)512 / 5307 500 • In Hall u.a. Tourismusverband Region Hall-Wattens Unterer Stadtplatz 19, 6060 Hall i.T., +43 (0)5223 / 45 544 • In allen Sparkassen und Raiffeisenkassen (österreichweit) • Sowie im Internet www.osterfestival.at Weitere Informationen: www.osterfestival.at/

  • Ostermarkt

    Sa, 13.04.2019, 09:00 Uhr Hall in Tirol

    ... Ausstellung "Kunst am Ei"

  • Repair Cafe

    Sa, 13.04.2019, 14:00 Uhr Absam

    Repair Cafe

 
 
calendar_day_mocalendar_day_tucalendar_day_wecalendar_day_thcalendar_day_frcalendar_day_sacalendar_day_su




123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
 

Powered by Weblication® CMS

Generiert in 6.516 Sekunden mit 248.89 MB Speicher