1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
 
 
Bewertung:
 
 
1 Besucher online

Wattens

Der heutige Industrieort war ursprünglich eine kleines Dörfchen wie viele andere auch in Tirol. Seinen Weltruf hat Wattens seiner Industrie zu verdanken und dokumentiert dies auch, mit den Symbolen der örtlichen Glas- und Papierindustrie, in seinem 1956 verliehenen Gemeindewappen.

Wattens

Bereits 1559 wurde hier eine der ersten Papiermühlen des Landes errichtet, von der aus heute überwiegend Zigarettenpapiere in über 80 Länder der Welt exportiert werden. Der aus Böhmen stammende Daniel Swarovski gründete dann 1895 eine Schleiferei für Glasschmucksteine, welche sich inzwischen zu einem weltumspannenden Konzern entwickelt hat. Swarovski beschäftigt in Wattens ca. 3500 Mitarbeiter und weltweit um die 16.000. Vor allem diesen Betrieben hat Wattens seine überdurchschnittlich gute Finanzlage zu verdanken und damit war es möglich in den letzten Jahrzehnten ein grossartiges, alle Bereiche umfassendes Aufbauwerk zu realisieren. 1985 Wurde Wattens von der Tiroler Landesregierung zur 14. Marktgemeinde Nordtirols ernannt. Wattens liegt auf 567 Metern Seehöhe, hat eine Fläche von 10,87 km2 und zählt etwa 7.894 Einwohner (Stand: 2004).

Quelle: Heimatkunde und Museumsverein Wattens-Volders

Tipp zum Wandern:
Der historische Rundwanderweg Wattens-Volders

Weitere Infos zu dieser Wanderung:
Museum Wattens (Museum für Industrie und Vorgeschichte)
Hall in Tirol (Ortsinfos, Veranstaltungen, Fotos und Bilder der Stadt Hall)
Volders (Ein kleiner Ort zwischen Hall in Tirol und Wattens)
Wattens (Gemeinde Wattens)
Kristallwelten (Swarovski Kristallwelten)
Swarovski (Swarovski Konzern)
Swarovski Optik (Swarovski Absam)

 
 
 

Powered by Weblication® CMS

Generiert in 4.137 Sekunden mit 113.35 MB Speicher