1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
 
 
Bewertung:
 
 

Martinsgans

Die Martinsgans ist ein ausgezeichnetes, in vielen europäischen Ländern beheimatetes Festgericht. Fast jede Gegend hat ihre eigene Zubereitungsweise. Die Hauptsache ist immer, dass das Fleisch weich ist und eine knusprige Haut hat.

Zutaten: Rezept für 4 Portionen 1 bratfertige Martinsgans von ca. 4 kg, 2 oder 3 kleine Äpfel oder Apfelstücke, Salz, Majoran, Rosmarin, 1 großer Beifußzweig

Zubereitung: Die ausgenommene Gans wird gesalzen, mit Majoran und etwas Rosmarin eingerieben, in die Öffnung steckt man 2 bis 3 kleine Äpfel und einen Beifußzweig. Die Öffnung wird mit Küchenspagat zugenäht. Nun wird die Gans mit wenig Wasser zugesetzt. Dieses verdunstet mit der Zeit, weshalb man immer wieder in kleinen Mengen nachgießt (arbeitet man mit Kombidämpfern, stellt man das entsprechende Programm ein). Unter mehrmaligen Wenden und Begießen wird die Gans im Ofen schön braun fertig braten. Ob die Gans weich ist, stellt man an den Schenkeln fest. Die fertig gebratene Gans stellt man warm und zieht aus dem Bratenrückstand eine kurze Bratensoße, wobei man nicht das ganze Fett entfernt.

Guten Appetit!

Dieses Rezept stammt von:
Name: Otto Nentwich / Fa.Wedl - C&C
Straße: Leopold-Wedl-Straße 1
Plz/Ort: 6068 Mils
Telefon: 05223/515-1480
E-Mail: 
Web: www.wedl.com

 
 
 

Powered by Weblication® CMS

Generiert in 3.406 Sekunden mit 73.82 MB Speicher