1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
 
 
Bewertung:
 
 

Doppeljubiläum am Glungezer mit Bischofsmesse

Zum Doppeljubiläum des Haller Alpenvereins - "125 Jahre OeAV-Sektion Hall in Tirol" und "75 Jahre Glungezerhütte" - feierte Altbischof Dr. Reinhold Stecher am Sonntag, 5. Juli, gemeinsam mit 350 Bergsteigern am Haller Skihausberg Glungezer die Glungezerhüttenmesse. 

Stecher würdigte die Schutzhütten als Inbegriff für Rast, Zuflucht, Stützpunkte, von gemütlicher Geborgenheit und schönen Erlebnissen. "Das sei auch ein Segen. Der Gang in die Berge ist ein wesentlicher Begriff unseres Landes". Der Altbischof dankte allen, die im höchstpersönlichen Einsatz diese Liebe zu den Bergen und Hütten im Alpenverein pflegen und sich dafür einsetzen. Das ist eine zutiefst positive Sache, die Segen verdient." Zum Jubiläum schenkte Bischof Stecher dem Haller Alpenverein ein Bild vom Glungezer. 

Der Bischofsbesuch in der Glungezerhütte bildete auch den Start für den neuen "Inntåler Höhenweg", der auf Höhenlinie 2000 sechs Tage über sechs Hütten vom Patscherkofelhaus über Glungezer-, Lizumer-, Weidener-, Rastkogel- zur Kellerjochhütte führt 

Glungezer Stecher

Zum Jubiläum schenkte Bischof Stecher dem Haller Alpenverein ein Bild vom Glungezer. Gerald Aichner (Alpenverein Hall Vorsitzender), Altbischof Dr. Reinhold Stecher, Glungezer-Hüttenreferent Plank Hans

Glungezer Bergmesse

Glungezerhüttenmesse mit Altbischof Dr. Reinhold Stecher und 350 Bergsteigern  

Glungezer Gruppenbild

Gruppenbild mit Bischof und Alpenverein Hall: Gerald Aichner, Altbischof Dr. Reinhold Stecher, Romed Giner, Walter Scartezzini, Heidi Plank-Jauk, Plank Hans  

(Pressemitteilung)
Oesterreichischer Alpenverein
Gerald Aichner
Alpenverein Hall in Tirol
www.glungezer.at  

 
 
 

Powered by Weblication® CMS

Generiert in 5.566 Sekunden mit 171.74 MB Speicher