1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
 
 
Bewertung:
 
 

Lizumerhütte erhält OeAV-Gütesiegel

20.10.2007
Die Lizumerhütte des Haller Alpenvereins ist mit dem OeAV-Hüttengütesiegel ausgezeichnet worden.


Die Verleihung der Urkunde erfolgte am Samstag 20. Okt. 2007 anlässlich der OeAV-Hauptversammlung in Bad Hofgastein. Der OeAV-Hall ist damit die erste Sektion, die ihren gesamten Hüttenbesitz (Lizumer-, Glungezer-, Tollinger-Hütte) innerhalb von sieben Jahren mit diesem Umweltgütesiegel prämieren konnte.

Als größter Beherbergungsbetrieb Österreichs trachtet der OeAV, seine Hütten zu vorbildlichen Betrieben im Hinblick auf die Umwelt zu machen. In Tirol sind von 31 OeAV-Hütten bisher elf mit dem Gütesiegel ausgezeichnet.

Lizumerhütte

Die Lizumerhütte wurde mit dem OeAV-Hüttengütesiegel ausgezeichnet (Foto:OeAV Hall)

"Hall ist die erste von 187 OeAV-Sektionen, die alle ihre drei Hütten innerhalb von zwölf Jahren generalsaniert und ausgezeichnet hat: Glungezerhütte, Tollingerhütte, Lizumerhütte," freut sich Gerald Aichner als Vorsitzender für den Alpenverein Hall. "Mit fast 7.000 Arbeitsstunden von 70 freiwilligen Helfern, und mit guten Firmen konnte die Lizumerhütte innerhalb von vier Monaten um ca. 700.000 €, generalsaniert werden."

Die Lizumerhütte, 1912 von der Sektion Hall erbaut, hat eine im OeAV einzigartige Geschichte: Sie ist 95 Jahre alt, aber seit 70 Jahren enteignet und von der Republik Österreich seither nicht mehr ihrem ursprünglichen Eigentümer zurückgegeben - kein Ruhmesblatt für die Politik.

Glungezerhütte und Lizumerhütte stehen für Skitouren und Hütten-Trekking. Die Lizumerhütte in den Tuxer Alpen liegt im Kreuzungspunkt von sieben internat. Hütten-Trekkingrouten. Dieses Wege-Netzwerk reicht von Zentralalpenweg 02 Wien - Feldkirch, über Olympiaweg Garmisch - Cortina, Adlerweg, bis zum Traumpfad München - Venedig und zur Via Alpina Triest - Monaco.

Als OeAV-Landesvorsitzender von Tirol sagt Gerald Aichner zur Zukunft der Hütten: "Hütte" allein ist heute zu wenig, um sie erfolgreich zu bewirtschaften. Unserer Konkurrenz setzen wir Atmosphäre und Originalität entgegen, betonen bewusst Qualität, Küche, Genuss und bergtauglichen Komfort. Bergwandern ist als Hüttenwandern stark im Kommen. Die Hütten werden wieder an Bedeutung gewinnen, wenn sie mit neuen Ideen belebet, "mit Herz" in die neue Zeit geführt, dem Geist und der Substanz nach erneuert werden. Gut überleben werden nur die Hütten, die für Qualität, Ausstattung, Küche und für Alpin-Typisches stehen."

Highlights der Lizumerhütte
• Tirols höchstgelegene OeAV-Hütte mit Vorstiegs-Kletterwand und 2 Boulderwänden
• zweithöchste Sommer- und Winter voll bewirtschaftete OeAV Schutzhütte Tirols
• Tirols höchste OeAV-Ganzjahres-Seminarhütte
• Auszeichnung: unter den sechs besten Skitourenhütten der Ostalpen (Alpinmagazin "Bergsteiger" Dez. 2006) und unter den vier besten am Traumpfad München-Venedig
• freiwillige OeAV-Nichtraucher-Schutzhütte in Österreich
• einzige an der "Via Alpina" und am "Adlerweg" gelegene OeAV-Hütte Tirols, die 2006/07 generalsaniert wurde
• Beispiel für friedliches Miteinander von Alpenverein und Bundesheer

 
 
 

Powered by Weblication® CMS

Generiert in 4.105 Sekunden mit 117.19 MB Speicher